2022 Pfingstausfahrt

Sternzeit Juni 2022 – die erste Ausfahrt des Dresden-Elbland Stammtisches –

Von den Höhen des Osterzgebirges in die Tiefen der Sächsischen Schweiz

Mit etwas Schützenhilfe aus dem Westen durch den Besuch Eberhard Pfützes´ und Freunden in Dresden war die kritische Masse für die erste große Ausfahrt des neuen MBIG-Stammtisches Dresden-Elbland erreicht. Beim ersten Kennenlernen aller Teilnehmer zeigte sich, dass alle sächsische Gene in sich trugen und schon auf eine lange Mercedes – Tradition blicken konnten. Da waren Robert mit Frau Hermine aus Chemnitz mit ihrem Familienstück, den bei Günther Lehmann renovierten 230Sb (Bj. 1965); Uwe und Astrid sowie Eberhard mit ihren 107er Cabriolets und langer Mercedes – Club Tradition (sie hatten erst tags drauf die Strecke von Heilbronn bis Dresden mit Halt in Bad Berneck gemeistert). Und da war MBIG Jugendwart und Wahldresdner Soeren mit einem seiner beiden 124er. Zuguterletzt noch  Stammtischleiter Wolfgang mit seinem 220SEb (Bj. 1963) in retrograder Fortsetzung seiner Familienfahrzeuge W116 und W108.

Geht los! sagt man in Sachsen, und so startete die Fahrgemeinschaft durch die Tiefen des Müglitztales mit einem Zwischenstopp im Mekka der deutschen Uhrmacherkunst: Glashütte. Hier traf Premium-Feinmechanik auf Premium-Automobilbau. Was lag da näher, als vor der Front der Manufaktur der Glashütter Uhrenbetriebe zu einem ersten Gruppenfoto zu laden. Fast hätte sich dazu noch ein „White Knight“ gesellt: Ein majestätisch dreinblickender, weißer W111er Coupé, der zweimal die Wege des Stammtischpulks kreuzte. Ansonsten zeigten sich einige Trabis, DKWs auf zwei Rädern und reichlich Publikum, das anerkennend der Fahrgemeinschaft den Daumen hob.

Nach 700 Höhenmetern Bergfahrt war schließlich der Kamm des Osterzgebirges erreicht und eröffnete sich ein herrlicher Blick über das Elbtal bis weit nach Böhmen hinein. Für die Cabriofahrer hieß es da trotz sommerlichen Wetters: Sich warm anziehen! Nach diesem Höhepunkt der Tour ging es durch das Tal der Gottleuba in Richtung Sächsische Schweiz zu den „Steinen“ wie es in Sachsen heißt. Bei Reinhardtsdorf wurde der Fuß vom Gas genommen und einer der Sand-Steine, die Kaiserkrone, erklettert. Da bekam man mit Blick hinunter zur Elbe und die Basaltkegel des Böhmischen Mittelgebirges schon einen Vorgeschmack auf die nächsten Streckenkilometer. Und diese Kulisse sollte sich auch auf der Panoramaterrasse des Restaurants auf dem Wolfsberg in Überlänge zeigen, wo sich Fahrer und Fahrzeuge eine lange Pause gönnten. Bei Bad Schandau wurde die Elbe überquert, wo gerade ein Schaufelraddampfer der Weißen Flotte festmachte. Dann ging es hinein in das unwirtliche Kirnitzschtal, Hochburg von Oldtimerkonvois auf vier Rädern und auf Schienen. Immer wieder hieß es, den historischen Straßenbahnen auszuweichen, die manchmal recht unerwartet auftauchten. Da war volle Konzentration angezeigt! Kaffeetrinken dann im Rittersaal der Burg Hohnstein, während draußen die Wagen eine Regendusche erhielten. Dann schien auch schon wieder die Sonne und hieß es wieder „geht los“. Nun Richtung Pirna, dem Schlußpunkt der Ausfahrt mit letzten Gruppenfotos und Benzingesprächen am Ufer der Elbe. Dann löste sich das Ganze auf, während ein harter Kern noch auf dem historischen Markt beim Abendessen bereits schon für die Zukunft plante.

Ein gelungener Auftakt für den Stammtisch, der sich langsam aber sicher formiert.

Als nächstes stehen Treffen mit Ausfahrten im Mittleren Erzgebirge und Zwickau mit Besuch des August Horch Museums, der Geburtsstätte von AUDI, auf der Agenda. Termin: 6.8.2022, Info: . Und dann natürlich die Teilnahme an der Schlösser- und Burgenfahrt um Schloss Augustusburg am 21. August 2022. Geht los!

Kontakt: Wolfgang Reimer, Stammtisch Dresden-Elbland.

Wie nennt man den Ponton im Ausland?

Deutschland, Germany

Ponton

USA

Ponton

Niederlande, The Netherlands

Bolhoed
wie die alten britischen Hüte
like the old British Hats

Mexiko, Mexico

Bilotas
kleine Bälle
little Balls

Australien, Australia

Neuseeland, New Zealand

Roundies

Costa Rica

Chanchito

Schweden, Sweden

Bull-merca
Brötchen Mercedes
bun Mercedes

Venezuela

Bolido
mbig icon

MBIG® Mercedes-Benz Interessengemeinschaft

Der Club für klassische Mercedes-Benz-Fahrzeuge e.V.

VIELEN DANK!

Sie erhalten eine Kopie an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Nach erfolgreicher Bearbeitung buchen wir den Jahresbeitrag ab und bestätigen die Mitgliedschaft.

mbig icon

MBIG® Mercedes-Benz Interessengemeinschaft

Der Club für klassische Mercedes-Benz-Fahrzeuge e.V.

Aufnahmeantrag

Angaben zur Person:
Verifizierung:
Um Ihre Mobilnummer und Ihre E-Mail-Adresse auf Echtheit zu überprüfen, müssen Sie diese, vor dem Absenden des Antrages, verifizieren. Sie erhalten je eine SMS und eine E-Mail mit einem einmaligen Code, den Sie in das darunter stehende Feld eingeben müssen. Bitte geben Sie Ihre Mobilnummer mit Ländervorwahl und ohne 0 in der Anbietervorwahl ein (zum Beispiel: +49XXXXXXXXXXX)
Fahrzeug(e):
Wenn Sie schon Besitzer eines oder mehreren klassischen Mercedes-Benz-Fahrzeuges sind, können Sie diese hier eintragen. Sie können aber auch ohne eigenes Fahrzeug Mitglied werden.
Mitgliedschaft:
Falls Sie schon Mitglied in einem anderen Mercedes-Benz Club sind, tragen Sie hier bitte Ihre Mitgliedsdaten ein.
Aufmerksam durch:
Einzugsermächtigung/SEPA-Lastschriftmandat:
Bestätigung:
Dieser Aufnahmeantrag wird direkt an die MBIG-Geschäftstelle versendet und schnellstmöglich bearbeitet. Sie erhalten eine Kopie an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Nach erfolgreicher Bearbeitung buchen wir den Jahresbeitrag ab und bestätigen die Mitgliedschaft.
*Pflichtfelder
Bitte beachten: Sie müssen in den Cookie-Einstellungen "Google reCAPTCHA" aktiviert haben, um das Formular erfolgreich zu versenden.