Technische Daten

Ponton 6-Zylindertypen W 180/105/128 1954 bis 1959

Modell 220 a W 180 I 219 W 105 220 S W 180 II 220 SE W 128
Baumuster 180.010 (mit Schiebedach: 180.011) 105.010 (mit Schiebedach: 105.011) 180.010 (mit Schiebedach: 180.011) 128.010 (mit Schiebedach: 128.011)
Produktionszeitraum Vor- / Hauptserie - Produktionsende 03.1954 / 06.1954 - 04.1956 03.1956 - 07.1959 03.1956 - 08.1959 04.1958 / 10.1958 - 08.1959
Motor
Arbeitsverfahren Viertakt-Otto Viertakt-Otto Viertakt-Otto Viertakt-Otto (mit intermittierender Saugrohreinspritzung)
Anordnung im Fahrzeug vorn, längs; stehend vorn, längs; stehend vorn, längs; stehend vorn, längs; stehend
Motor-Typ / -Baumuster M 180 II / 180.921 M 180 II / 180.921 M 180 III / 180.924 M 127 I / 127.980
Zylinderzahl / -anordnung 6 / Reihe 6 / Reihe 6 / Reihe 6 / Reihe
Bohrung x Hub 80 x 72,8 mm 80 x 72,8 mm 80 x 72,8 mm 80 x 72,8 mm
Gesamthubraum 2195 ccm (nach Steuerformel 2171 ccm) 2195 ccm (nach Steuerformel 2171 ccm) 2195 ccm (nach Steuerformel 2171 ccm) 2195 ccm (nach Steuerformel 2171 ccm)
Verdichtungsverhältnis 7.6 7,6; ab 08.1957: 8,7 7,6; ab 08.1957: 8,7 8.7
Kurbelwellenlager 4 4 4 4
Leistung / bei 85 PS bei 4800 /min 85 PS bei 4800 /min; ab 08.1957: 90 PS bei 4800 /min 100 PS bei 4800 /min; ab 08.1957: 106 PS bei 5200 /min 115 PS bei 4800 /min
Drehmoment / bei 16 mkg bei 2400 /min 16 mkg bei 2400 /min; ab 08.1957: 17 mkg bei 2400 /min 16,5 mkg bei 3500 /min; ab 08.1957: 17,5 mkg bei 3500 /min 19 mkg bei 3800 /min
Ventilanordnung / -anzahl 1 Einlaß, 1 Auslaß / hängend 1 Einlaß, 1 Auslaß / hängend 1 Einlaß, 1 Auslaß / hängend 1 Einlaß, 1 Auslaß / hängend
Ventilsteuerung obenliegende Nockenwelle obenliegende Nockenwelle obenliegende Nockenwelle obenliegende Nockenwelle
Nockenwellenantrieb Duplex-Rollenkette Duplex-Rollenkette Duplex-Rollenkette Duplex-Rollenkette
Gemischbildung 1 Doppel-Fallstromvergaser Solex 32 PAATJ 1 Doppel-Fallstromvergaser Solex 32 PAATJ 2 Register-Fallstromvergaser Solex 32 PAJTA Saugrohreinspritzung, mechanisch geregelt;~Bosch 2-Stempel-Einspritzpumpe
Kühlung Wasserkühlung / Pumpe; 11,3 l Wasser Wasserkühlung / Pumpe; 11,3 l Wasser Wasserkühlung / Pumpe; 11,3 l Wasser Wasserkühlung / Pumpe; 11,3 l Wasser
Schmierung Druckumlauf-Schmierung / 6 l Öl Druckumlauf-Schmierung / 6 l Öl Druckumlauf-Schmierung / 6 l Öl Druckumlauf-Schmierung / 6 l Öl
Elektr. Anlage 12 V 12 V 12 V 12 V
Batterie 42 Ah, ab 09.1955: 56 Ah / im Motorraum 42 Ah; ab 09.1955: 56 Ah / im Motorraum 56 Ah / im Motorraum 56 Ah / im Motorraum
Generator 160 W 160 W 160 W 240 W
Anlasser elektrisch / 0,8 PS elektrisch / 0,8 PS elektrisch / 0,8 PS elektrisch / 0,8 PS
Zündung Batteriezündung Batteriezündung Batteriezündung Batteriezündung
Kraftstofftank: Anordnung / Fassungsvermögen im Heck / 64 l im Heck / 56 l im Heck / 64 l im Heck / 62 l
Kraftstoff-Förderung Membranpumpe Membranpumpe Membranpumpe elektrische Förderpumpe
Fahrwerk und Kraftübertragung
Rahmenausführung Rahmenbodenanlage / selbsttragende Karosserie Rahmenbodenanlage / selbsttragende Karosserie Rahmenbodenanlage / selbsttragende Karosserie Rahmenbodenanlage / selbsttragende Karosserie
Radaufhängung; vorne Doppel-Querlenker-Achse Doppel-Querlenker-Achse Doppel-Querlenker-Achse Doppel-Querlenker-Achse
Radaufhängung; hinten Eingelenk-Pendelachse Eingelenk-Pendelachse Eingelenk-Pendelachse Eingelenk-Pendelachse
Federung; vorne Schraubenfedern, Drehstab-Stabilisator Schraubenfedern, Drehstab-Stabilisator Schraubenfedern, Drehstab-Stabilisator Schraubenfedern, Drehstab-Stabilisator
Federung; hinten Schraubenfedern Schraubenfedern Schraubenfedern Schraubenfedern
Stoßdämpfer; vorne/hinten hydraulische Teleskop-Stoßdämpfer hydraulische Teleskop-Stoßdämpfer hydraulische Teleskop-Stoßdämpfer hydraulische Teleskop-Stoßdämpfer
Lenkung Kugelumlauflenkung Kugelumlauflenkung Kugelumlauflenkung Kugelumlauflenkung
Lenkübersetzung 20,0:1 / 4 Lenkradumdrehungen 20,8:1 / 4 Lenkradumdrehungen 20,8:1 / 4 Lenkradumdrehungen 20,8:1 / 4 Lenkradumdrehungen
Bremsanlage (Fußbremse) hydraulisch, ab 09.1955 mit Unterdruck-Bremskraftverstärker, auf Vorder- und Hinterräder wirkend; Trommelbremsen vorn und hinten hydraulisch, auf Wunsch mit Unterdruck-Bremskraftverstärker, auf Vorder- und Hinterräder wirkend; Trommelbremsen vorn und hinten hydraulisch, mit Unterdruck-Bremskraftverstärker, auf Vorder- und Hinterräder wirkend; Trommelbremsen vorn und hinten hydraulisch, mit Unterdruck-Bremskraftverstärker, auf Vorder- und Hinterräder wirkend; Trommelbremsen vorn und hinten
Feststellbremse (Handbremse) mechanisch, auf Hinterräder wirkend mechanisch, auf Hinterräder wirkend mechanisch, auf Hinterräder wirkend mechanisch, auf Hinterräder wirkend
Räder Stahlblechräder Stahlblechräder Stahlblechräder Stahlblechräder
Felgen Tiefbettfelge 5 K x 13 Tiefbettfelge 5 K x 13 Tiefbettfelge 5 K x 13 Tiefbettfelge 5 K x 13 B
Reifen 6,70-13 6,40-13 6,70-13 Sport 6,70-13 Sport
Angetriebene Räder Hinterräder Hinterräder Hinterräder Hinterräder
Kraftübertragung geteilte Kardanwelle geteilte Kardanwelle geteilte Kardanwelle geteilte Kardanwelle
Getriebe und Fahrleistungen
Schaltgetriebe 4-Gang-Schaltgetriebe 4-Gang-Schaltgetriebe 4-Gang-Schaltgetriebe 4-Gang-Schaltgetriebe
Verfügbarkeit Serie (1. Ausführung) Serie Serie Serie
Schaltung Lenkradschaltung Lenkradschaltung Lenkradschaltung Lenkradschaltung
Kupplung Einscheiben-Trockenkupplung Einscheiben-Trockenkupplung (hydraulisch-automatische Kupplung "Hydrak" auf Wunsch ab 08/57) Einscheiben-Trockenkupplung (hydraulisch-automatische Kupplung "Hydrak" auf Wunsch ab 08/57) Einscheiben-Trockenkupplung (hydraulisch-automatische Kupplung "Hydrak" auf Wunsch ab 08/57)
Getriebeart Zahnrad-Wechselgetriebe Zahnrad-Wechselgetriebe Zahnrad-Wechselgetriebe Zahnrad-Wechselgetriebe
Synchronisierte Gänge I - IV I - IV I - IV I - IV
Getriebe-Übersetzung I. 3,40; II. 2,32; III. 1,52; IV. 1,0; R. 3,29 I. 3,52; II. 2,32; III. 1,52; IV. 1,0; R. 3,29 I. 3,52; II. 2,32; III. 1,52; IV. 1,0; R. 3,29 I. 3,52; II. 2,32; III. 1,52; IV. 1,0; R. 3,29
Achsantriebsübersetzung 4.11 4,10; ab 08.1957: 3,90 4.1 4.1
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h 148 km/h 160 km/h 160 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 19 s 17 s 17 s 15 s
Kraftstoffverbrauch 9,8 l 11,2 l 10,7 l 10,7 l
Abmessungen und Gewichte
Radstand 2820 mm 2750 mm 2820 mm 2820 mm
Spur vorne / hinten 1430 / 1470 mm 1430 / 1470 mm 1430 / 1470 mm 1430 / 1470 mm
Länge 4715 mm 4650 mm; ab 08.1957: 4680 mm 4715 mm; ab 08.1957: 4750 mm 4750 mm
Breite 1740 mm 1740 mm 1740 mm 1740 mm
Höhe 1560 mm 1560 mm 1560 mm 1560 mm
Kleinster Wendekreis 11 m 11 m 11 m 11 m
Leergewicht (Wagengewicht) 1280 kg 1260 kg (mit Hydrak: 1275 kg) 1325 kg (mit Hydrak: 1340 kg) 1345 kg (mit Hydrak: 1360 kg)
Zul. Gesamtgewicht 1730 kg 1725 kg 1790 kg 1810 kg
Zul. Achslast vorne 810 kg 825 kg 840 kg 860 kg
Zul. Achslast hinten 920 kg 900 kg 950 kg 950 kg
Zuladung 450 kg 465 kg (mit Hydrak: 450 kg) 465 kg (mit Hydrak: 450 kg) 465 kg (mit Hydrak: 450 kg)
Zul. Anhängelast gebremst 1200 kg 1200 kg 1200 kg
Zul. Anhängelast ungebremst 680 kg 700 kg 710 kg
Stückzahl 25937 27845 (davon 3 Fahrgestelle) 55.279 (davon 11 Fahrgestelle) 1974
Preise 02.1954: DM 12.500,00 05.1956: DM 10.500,00 05.1956: DM 12.500,00 09.1958: DM 14.400,00

Quelle: Daimler-Benz Classic

Mercedes-Benz
Interessengemeinschaft e. V.

Im Hang 16
52428 Jülich

Tel: 02461 /  34 98 24
Fax: 02461 /  34 98 26

E-Mail: info@mbig.de

© 1979 – 2020 Mercedes-Benz Interessengemeinschaft e.V.

Erklärung

Um in einer Tabelle zu navigieren, scrollen Sie innerhalb der Tabelle mit Ihrer Maus/Ihrem Finger horizontal und vertikal.

Die Tabelle ist für die mobile Fassung zweispaltig dargestellt. Für die normale Tabellenansicht, öffnen Sie die Seite bitte auf Ihrem Computer oder Ihrem Tablet.

mbig icon

MBIG® Mercedes-Benz Interessengemeinschaft

Der Club für klassische Mercedes-Benz-Fahrzeuge e.V.

VIELEN DANK!

Sie erhalten eine Kopie an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Nach erfolgreicher Bearbeitung buchen wir den Jahresbeitrag ab und bestätigen die Mitgliedschaft.

mbig icon

MBIG® Mercedes-Benz Interessengemeinschaft

Der Club für klassische Mercedes-Benz-Fahrzeuge e.V.

Aufnahmeantrag

Angaben zur Person:
Verifizierung:
Um Ihre Mobilnummer und Ihre E-Mail-Adresse auf Echtheit zu überprüfen, müssen Sie diese, vor dem Absenden des Antrages, verifizieren. Sie erhalten je eine SMS und eine E-Mail mit einem einmaligen Code, den Sie in das darunter stehende Feld eingeben müssen. Bitte geben Sie Ihre Mobilnummer mit Ländervorwahl und ohne 0 in der Anbietervorwahl ein (zum Beispiel: +49XXXXXXXXXXX)
Fahrzeug(e):
Wenn Sie schon Besitzer eines oder mehreren klassischen Mercedes-Benz-Fahrzeuges sind, können Sie diese hier eintragen. Sie können aber auch ohne eigenes Fahrzeug Mitglied werden.
Mitgliedschaft:
Falls Sie schon Mitglied in einem anderen Mercedes-Benz Club sind, tragen Sie hier bitte Ihre Mitgliedsdaten ein.
Aufmerksam durch:
Einzugsermächtigung/SEPA-Lastschriftmandat:
Bestätigung:
Dieser Aufnahmeantrag wird direkt an die MBIG-Geschäftstelle versendet und schnellstmöglich bearbeitet. Sie erhalten eine Kopie an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Nach erfolgreicher Bearbeitung buchen wir den Jahresbeitrag ab und bestätigen die Mitgliedschaft.
*Pflichtfelder